Informationen zu Material und Herstellung der MeLuna

Angaben des Herstellers Me Luna*

Verständlicherweise erreichen uns viele Fragen zur Unbedenklichkeit der Me Luna. Wir möchten versuchen an dieser Stelle einige Ihrer berechtigten Fragen zu beantworten und Ihnen umfangreiche Informationen zum verwendeten Material zu geben.  

Viele Menschen leiden heutzutage an Allergien.

Me Luna enthält keinerlei Bleichmittel, deodorierende Mittel oder absorbierende Gele. MeLuna ist frei von PVC, Silikon, Latex, Proteinen und damit antiallergen. Im  Material der Me Luna sind keine Alkylphenole enthalten.

Aus welchem Material ist die Me Luna?

Die Me Luna besteht aus TPE (Thermoplastisches Elastomer). Allerdings ist das nicht irgendein TPE – es ist ein speziell hergestelltes TPE, bei dem die Erzeugung sehr streng überwacht wird und das für die Herstellung von medizinischen Produkten und Geräten zugelassen wurde. TPE ist erst mal der Oberbegriff für eine bestimmte Art von thermoplastischen, also durch Zuführung von Wärme zu verarbeitende Elastomere, demnach elastischen Kunststoffen.

Das Material wird hergestellt von der Krailburg GmbH aus Waldkraiburg. Es wurde extra für solche hochsensiblen Produkte entwickelt, hat den Schleimhautirritationstest mit Bravour bestanden, ist für die Sterilisation in Kinderkliniken und Krankenhäusern perfekt geeignet und wird in Deutschland hergestellt. Es ist für den Einsatz im Medizinal-Bereich zugelassen.
Das Material der Me Luna wird unter anderem auch für Babysauger verwendet. Durch die hohen Auflagen, die für Babyprodukte in Deutschland gelten, können Sie sich sicher sein, dass es sich um beste Qualität handelt.

Das verwendete TPE ist BfR, FDA, 2002/72/EC konform und ISO 10993-10 zertifiziert.

Warum ist die Me Luna nicht wie die anderen Menstruationsbecher aus medizinischem Silikon?

Das hat seine Ursache in der viel größeren Anwendbarkeit und besseren Verarbeitbarkeit. Das hilft uns, die Me Luna vom Preis her günstig zu halten und gegebenenfalls noch weitere Varianten zu kreieren.
Zudem fühlt sich TPE glatt, trocken und nicht klebrig an - seine haptischen Eigenschaften sind also anders. Viele Artikel, die landläufig aus Gummi oder Silikon hergestellt wurden, sind aus TPE. Man erkennt es nur nicht so einfach.

Was passiert bei der Herstellung?

Die Me Luna wird komplett in Deutschland produziert. Sie wird in Gunzenhausen hergestellt.
Das hochwertige reine  Kunststoffgranulat wird in einer speziellen Spritzgussmaschine zum Schmelzen gebracht und unter hohem Druck in die Me Luna-Form gespritzt. Es wird immer nur eine Me Luna von dieser Maschine gespritzt. Sie wird dann nach dem Abkühlen entnommen und jede Me Luna sofort einzeln kontrolliert. Das heißt sie wird von allen Seiten begutachtet, es wird geprüft, ob sich eventuell winzige Luftblasen gebildet haben. Sollte irgendein Fehler vorliegen, wird der Artikel nicht zum Verkauf freigegeben.

Die Farben

Bei den farbigen Me Lunas wird ein winziger Anteil Farbe (2-4 %) dem farblosen Granulat beigemischt. Diese Farben haben zwar keine medizinische Zulassung, sind jedoch für Lebensmittel geeignet.
Eine medizinische Zulassung für Farben ist eher schwierig – Zulassungsverfahren sind sehr teuer und bisher will niemand Katheter oder Spritzen in bunt herstellen.

* samtliche hier genannten Zertifikate und Verzichtserklärungen können auf der Seite des Herstellers Me Luna unter www.me-luna.eu eingesehen werden